Geldhamster’s alternative Investments für die KW 18

Hallo liebe Geldhamster-Gemeinde !Hamster

Ich möchte dir ab sofort (wenn es eben welche gibt) konkrete Investment-Ideen aus dem alternativen Bereich wie zB dem Crowdinvesting vorstellen. Dieser Bereich ist meiner Meinung nach eine sehr spannende Angelegenheit, da hier oft wirklich gute Ideen von Startups hervorgehen, an denen man sich meist per Nachrangdarlehen mit fixer Verzinsung und teilweise auch zusätzlich an der Steigerung des Unternehmenswertes beteiligen kann.

Heute hat zB die Immobilien-Plattform Homerocket ein neues Projekt gelauncht:

Man kann sich an der Sanierung eines 100 Jahre alten Zinshauses in Wien, welches mit luxuriösen Dachwohnungen gekrönt wird, beteiligen. Der Viktoriahof liegt zentral zwischen Mariahilferstraße, Westbahnhof und Schloss Schönbrunn, die Baugenehmigung ist bereits erteilt, demnächst folgt der Spatenstich – die Finanzierung ist bereits gesichert, notfalls wird auch ohne Kapital der Crowd gebaut. Nach nicht einmal 9 Stunden ist jedoch die Fundingschwelle (also das Mindestkapital) von 50.000 EUR bereits überschritten und somit die Crowd-Finanzierung gesichert. Das Fundinglimit – also die maximale Höhe des Crowdkapitals ist mit 500.000 EUR angegeben. Wobei die Investoren sich wenn möglich innerhalb einer Woche entscheiden sollten, da nur noch bis 09.05.2016 23:59 Uhr ein Bonuszinssatz von 7% anstatt der danach gültigen 6% p.a. gilt – die Laufzeit ist mit 4 Jahren angegeben.

Ein weiteres Projekt – bzw überhaupt eine weitere Crowdinvesting-Plattform, welche sich ebenfalls auf die Finanzierung von Immobilien-Entwicklern spezialisiert hat – ist mir erst vor kurzem zufällig aufgefallen:

Die Plattform heißt Rendity und ist seit Oktober 2015 online. Bisher wurden 3 Projekte (Zwei in Wien und eines in Berlin) erfolgreich finanziert, wobei das letzte Projekt in Wien Hietzing erst jetzt am Wochenende als überhaupt erstes Immobilien-Crowdinvesting-Projekt in Österreich das Fundingziel vor Ablauf der Zeichnungsfrist erreicht hat. Aufgrund dieses Erfolgs haben sich die Entwickler dieses Projekts noch einmal dazu entschlossen, weitere 100.000 EUR für den Ausbau und die Sanierung des Wohn- und Geschäftsobjekts in Wien Hietzing 2.0 über die Crowd aufzunehmen. Hier gilt wie auch schon bei der vorigen Finanzierung ein Zinssatz von 7,5% für eine Laufzeit von nur 30 Monaten.

Wie du siehst, gibt es auch im derzeitigen Niedrigzins-Umfeld, wie in vielen anderen Beiträgen von mir schon geschrieben, immer wieder ein paar Investments, mit denen man ganz ansehnliche Erträge bei überschaubarer Laufzeit erzielen kann und die meiner Meinung nach ganz gut als Beimischung zum Vermögensaufbau geeignet sind.

Ich möchte jedoch explizit darauf hinweisen, dass es sich bei meinen „Investment-Tipps“ um keine Empfehlungen, sondern lediglich um meine persönliche Meinung handelt und jeder selbst über sein Geld, und wie er es anlegt entscheiden muss. Auf jeden Fall sei darauf hingewiesen, dass es sich bei diesen Investments um Nachrangdarlehen handelt und man im Falle einer Insolvenz des jeweiligen Bauentwicklers als letzter bedient wird, somit ein Totalverlust, trotz des vorhandenen Immobilienwertes, nicht ausgeschlossen werden kann. Man sollte daher nur geringe Beträge, deren Verlust man notfalls verschmerzen kann, in solche Projekte stecken und sein Geld auch auf möglichst viele Projekte aufteilen um das Risiko zu streuen.

Wenn Du noch Fragen hast, nutze gerne die Kommentar- oder Kontakt-Funktion und wenn Du meinen Blog noch nicht abonniert hast, freue ich mich über Dein Interesse, damit Du nichts auf dem Weg zu mehr Vermögen und weniger Schulden verpasst :-) Abonnieren kannst Du den Blog rechts oben!

Was sagst du dazu? Schreib einen Kommentar!