Geldhamster’s Investmentideen für die KW 27

Hallo liebe Geldhamster-Gemeinde !

Ich möchte hier wieder die Spannendsten der neuen Projekte in der Crowdinvesting-Szene präsentieren:

Zu aller erst möchte ich gleich einen neuen Anbieter im Crowdinvesting vorstellen:logo

Die Plattform Immofunding ist mit Anfang Juni 2016 an den Start gegangen und hat sich (wie der Name schon sagt) auf die Vermittlung von Projekt- bzw. Immobilienfinanzierungen spezialisiert. Derzeit ist ein Projekt zum Investieren verfügbar (Terrassenwohnungen in Graz, 18 Monate Laufzeit, 7 % Zinsen p.a.), zwei weitere Projekte sind bereits in der Pipeline. Man darf gespannt sein, ob sich die junge Plattform mit frischen Ideen von den anderen Anbietern abheben und etablieren kann. Derzeit (noch bis 31.07.) ist eine Kampagne am Laufen, bei der man je nach Investitionshöhe bis zu
250 EUR Bonus auf sein Investment erhält, sich seinen Zins also noch ein wenig aufbessern kann 🙂

Eine erfreuliche Meldung gab es gestern auch von Dagobertinvest, die im letzten Beitrag vorgestellte Projektfinanzierung von Reihenhäusern in Wien Aspern, welche ebenfalls eine Laufzeit von 18 Monaten hat, hat die Baugenehmigung ohne besondere Auflagen erhalten und startet in Kürze mit dem Baubeginn. Zudem wurde der Zinssatz auf 6,5% p.a. erhöht (auch für bereits bestehende Investitionen), 16 Tage ist noch Zeit um zu investieren.

Bei CONDA gibt es zur Zeit ein Highlight für Sport- bzw. Kletterbegeisterte:
Man kann sich bei EPIC von AUROCO beteiligen, was so viel bedeutet wie “Electronic Partner for Individual Climbing”, ein elektronisches Sicherungsgerät, welches es ermöglicht, alleine, also ohne Sicherungspartner zu klettern und trotzdem höchstmögliche Sicherheit zu gewährleisten.
Seit 2015 wird das Gerät in der Industrieversion über SKYLOTEC verkauft (Umsatz 2015: 271.000 €) und jetzt soll es auch im privaten Gebrauch bzw. in Kletterhallen Verwendung finden. Wer an die Story glaubt und der Firma beim weiteren Ausbau helfen möchte, kann sich ab 100 EUR beteiligen, erhält dafür für die nächsten 10 Jahre 4,5% Zinsen pro Jahr und ist am Laufzeitende, bzw. sollte die Firma irgendwann Ziel einer Übernahme werden, auch am Unternehmenswert beteiligt.

Wie immer möchte ich explizit darauf hinweisen, dass es sich bei meinen „Investment-Ideen“ um keine Empfehlungen, sondern lediglich um meine persönliche Meinung handelt und jeder selbst über sein Geld, und wie er es anlegt entscheiden muss. Auf jeden Fall sei darauf hingewiesen, dass es sich bei diesen Investments um Nachrangdarlehen handelt und man im Falle einer Insolvenz der Firma als letzter bedient wird, somit ein Totalverlust, trotz des zB vorhandenen Immobilienwertes, nicht ausgeschlossen werden kann. Man sollte daher nur geringe Beträge, deren Verlust man notfalls verschmerzen kann, in solche Projekte stecken und sein Geld auch auf möglichst viele Projekte aufteilen um das Risiko zu streuen.

Wenn Du noch Fragen hast, nutze gerne die Kommentar- oder Kontakt-Funktion und wenn Du meinen Blog noch nicht abonniert hast, freue ich mich über Dein Interesse, damit Du nichts auf dem Weg zu mehr Vermögen und weniger Schulden verpasst :-) Abonnieren kannst Du den Blog rechts oben!

 

 

Was sagst du dazu? Schreib einen Kommentar!