Bares Geld sparen beim Onlineshopping

Hallo liebe Geldhamster-Gemeinde !Hamster
Nachdem ich die vorige Woche ausgelassen und keinen Beitrag geschaltet habe, hole ich das diese Woche nach, indem ich gleich zwei Beiträge veröffentliche 😉

In diesem Beitrag geht es darum, wie man beim Onlineshopping bares Geld sparen kann, weshalb dieser Beitrag auch in der Kategorie Spar- und Investmentideen veröffentlicht wird.

Dies ist eigentlich ein recht simpler, aber sehr effektiver Trick. Wenn ich irgendwo in den Weiten des Internets ein vermeintliches Schnäppchen finde (hierzu gibt es mittlerweile sehr viele Preisvergleichs- und Aktions-Portale wie geizhals.at, sparhamster.at, aktionsfinder.at, marktguru.at usw.) oder auch schon weiß was ich will (wie zB vor kurzem, als ich bei Jollydays einen Erlebnisgutschein kaufte), schaue ich vor oder beim Bezahlvorgang ob es ein solches oder ähnliches Feld gibt:

rabattcode2

ich bleibe bei dem Beispiel bei Jollydays, es gibt aber bei fast jedem Onlineshop ein Feld mit Rabattcode, Gutscheincode einlösen usw.  – halte einfach bei Deinen zukünftigen Einkäufen die Augen danach offen 😉

Danach steige ich einfach in Google ein und google nach „Jollydays Gutscheincode“ oder „Jollydays Rabattcode“. Die Ergebnisse sehen dann in etwas so aus:

gutschein_google

Wie Du siehst, schmeißt Google gleich lauter Angebote von „Gutschein-Anbietern“ aus. Um kurz den Hintergrund solcher Anbieter zu erklären:
Diese Webseiten haben sich darauf spezialisiert, Gutscheine von den verschiedensten Onlineshops anzubieten. Ganz umsonst und aus reiner Nächstenliebe machen die das natürlich auch nicht 😉 Es ist so, dass die Onlineshops solche Gutscheine als Werbemittel anbieten und die Betreiber dieser Webseiten durch den eingesetzten Gutscheincode dem Geschäft, das wir  dann abschließen, zugeordnet werden und eine kleine Vermittlerprovision vom Onlineshop erhalten. Das kann uns aber egal sein, so lange wir uns Geld ersparen 🙂 Wie geht es nun weiter, ich habe in dem Beispiel den Gutscheinanbieter couponster gewählt, wenn ich auf den Google-Link klicke, sieht das dann so aus:

couponster

Du brauchst dann nur mehr auf Gutschein einlösen gehen, und erhältst dann folgendes Fenster:
10EURGutschein

Wie Du siehst, gibt es oft Bedingungen, zu welchen der Gutschein eingelöst werden kann, wie Mindestbestellwert etc., weshalb manchmal mehrere Gutscheine verfügbar sind zB ab 100 EUR gibt es einen 10 EUR-Gutschein, ab 50 EUR einen 5 EUR-Gutschein usw.  bzw solltest Du auch immer schauen, ob die Gültigkeit noch aktuell ist. Am besten ist es aber, einfach den Gutscheincode zu kopieren und beim Onlineshop einzufügen, es wird dir dann ohnehin angezeigt ob der Code funktioniert oder nicht. Sollte es bei einem Anbieter nicht funktionieren, gehe einfach ein paar Gutscheinanbieter aus der Google-Liste durch und schau, ob irgendein Code funktioniert.

So kann man sich schnell und ganz legal ein paar EURO oder Prozente beim Kauf ersparen – Probier es einfach bei einem Deiner nächsten Einkäufe aus 🙂

Was sagst du dazu? Schreib einen Kommentar!