Geldhamster’s Investmentideen für die KW 25/2017

Hallo liebe Geldhamster-Gemeinde !

Hiermit möchte ich euch wieder über die neuesten Projekte der österreichischen Crowdinvesting-Szene informieren, es hat sich wieder einiges getan am Markt:

So startete erst am vorigen Donnerstag bei Dagobertinvest ein Projekt der Alphacenter Investitions-, Beteiligungs- und Marketinggesellschaft m.b.H., welche bereits vor etwas mehr als einem Monat ein Crowdinvesting auf der Plattform erfolgreich abgeschlossen hat. Inmitten des Wienerwalds entsteht ein herrschaftliches Anwesen mit 17 Wohnungen und 3 Reihenhäusern in Gablitz bei Wien (4 Wohnungen sind bereits verkauft). Der klingende Name Casa d’Oro soll auf die Exklusivität dieser ruhigen Lage mit gleichzeitig perfekter Infrastruktur (zwei Buslinien, die direkt vor dem Einfahrtstor halten und mit denen man bequem bis Hütteldorf kommt, von wo aus zahlreiche S-Bahnen, Busse und die U-Bahnlinie 4 Wien erobern, sowie die nur 15 Minuten entfernte Stadtgemeinde Tulln) hinweisen. Nach nur 4 Tagen wurde gestern bereits das Fundinglimit von 200.000 EUR erreicht, weshalb man dieses kurzfristig auf 300.000 EUR erhöht hat, welches jedoch auch bald in Reichweite sein wird. Hier heißt es also schnell sein. Die Nachfrage dürfte vor allem deshalb so hoch sein, da es sich hier um eine sehr kurze Laufzeit von nur 12 Monaten handelt und diese aber mit einem Top-Zins von 7,50% p.a. besetzt ist. Hier ein kleiner Vorgeschmack:
Immobilienprojekt von Alphacenter bei Gablitz bei Wien

Bei Greenrocket kann man aktuell noch 10 Tage Early-Bird-Zinsen beim bereits aus dem TV und diversen Medien bekannten Salzburger Unternehmen Eat the Ball® abstauben. Unser Fußballer David Alaba wirbt für das Unternehmen, das sein Brot als weltweit erste, echte Brotmarke etablieren möchte. Das patentierte Herstellungsverfahren pro.ferment.iced® ermöglicht eine lange Haltbarkeit des Brotes  und erhält dabei wertvolle Vitamine und Mineralien. Zum Start der Crowdinvesting-Kampagne haben sich die Initiatoren etwas Nettes ausgedacht und haben jedem registrierten Greenrocket-User 3 verschiedene Sorten ihrer Backwaren zugeschickt. Ich muss sagen, dass es echt gut schmeckt und auch nach 3-4 Tagen noch ohne Probleme genießbar ist. Nun aber zu der Motivation für das Unternehmen, eine Crowdinvesting-Kampagne zu starten: Man möchte weiter expandieren und dies unter anderem durch Geld von der Crowd finanzieren (das Unternehmen hat allerdings auch eine beachtliche Eigenkapitalquote von 82 Prozent!). Die Hauptmotivation dürfte hier also zusätzliches Marketing sein. Nichtsdestotrotz bekommt man als Investor für 3 Jahre Laufzeit 7,50% p.a. geboten, was natürlich nicht zu verachten ist.

Auf der Immobilienplattform Homerocket ist vorige Woche ebenfalls ein neues Projekt gestartet, welches noch 8 Tage lang den Genuß von Early-Bird-Zinsen bietet: 6,75% p.a. halbjährlich ausbezahlt bekommt man für 2,5 Jahre Laufzeit und zwar für das Projekt „Kirschenallee Wien“. Im 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt entstehen in direkter Nähe zum Naherholungsgebiet Lobau insgesamt 21 Eigentums- und Vorsorgewohnungen in gehobenem Wohnstandard, welche vor allem Familien mit Kindern und Freizeitsport-Liebhaber begeistern sollen. Baubeginn ist für den Herbst/Winter 2017 angesetzt und im Frühjahr 2018 sollen die Wohneinheiten bereits bezugsfertig sein. Auch hier eine kleine Impression:
Ein weiteres Immobilienprojekt in Wien bietet die Plattform Immofunding, hier kann man in ein Gründerzeithaus im 15. Wiener Gemeindebezirk, in das Beck68 investieren, welches revitalisiert wird und bei dem auch ein Dachgeschossausbau erfolgt, wodurch 31 Wohnungen entstehen. Baustart soll im Herbst 2017 sein, die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2019 geplant, weshalb man hier mit einer Laufzeit von 24 Monaten ebenfalls beachtliche 6,50% p.a. erzielen kann. Zusätzlich gibt es noch bis 30.06. einen einmaligen Investmentbonus von 3%, investiert man also zB 1.000 EUR, gibt es zusätzlich zu den Zinsen 30 EUR on top! Die Stationen der U-Bahn Linie U3 sowie zahlreiche Bus- und Straßenbahnlinien, befinden sich wenige Meter entfernt (10 min. in die Innere Stadt), in direkter Nachbarschaft sind zudem diverse Geschäfte, Supermärkte und Gastronomiebetriebe aufzufinden. Hier ein Entwurf wie das Ganze dann aussehen soll:

Auch bei Rendity kann man in ein Wiener Immobilienprojekt investieren, in der Große Mohrengasse 36 im 2. Bezirk entsteht in zentraler City-Lage ein neues, hochwertiges Zuhause. Das altehrwürdige Bestandsgebäude wird umfassend saniert, Fassade und Wohnungen werden zeitgemäß umgestaltet und technisch aufgerüstet. Das Dach wird mit großzügigen Terrassenflächen zweigeschoßig ausgebaut. Hier beträgt die Laufzeit 30 Monate und wird mit 6% p.a. verzinst. Zusätzlich möchte ich auch nochmal auf die Bonusaktion hinweisen, bei der man mit diesem Registrierungslink  einen Bonus von 50 EUR abstauben kann und sich so die Rendite noch ein wenig aufbessern kann! Auch hier wieder ein Blick auf das zu entstehende Projekt:Crowdfunding Große Mohrengasse 36

Ganz Schnellentschlossene haben noch bis morgen, Mittwoch, die Möglichkeit beim von der Zielpunkt-Pleite in die Insolvenz getriebenen Fleischerbetrieb Schirnhofer zu investieren. Dieser startet nun mit der Marke „ALMO“ neu durch, Listungen bei Großkunden wie REWE, Pfeiffer, Gastro-Zulieferer Kröswang sowie ein eigener Onlineshop zeugen von der nach wie vor hohen Motivation des seit den 1920er bestehenden Familienbetriebs. Bei Lionrocket bekommt man für die Investition in die Schirnhofer GmbH für 4 Jahre Laufzeit 2 Modelle geboten. Bei der „normalen“ Variante gibt es 6% Zinsen p.a., möchte man jedoch während der Laufzeit zusätzlich zumindest einmal im Jahr im Onlineshop von ALMO bestellen, gibt es sogar 7% Zinsen p.a.!

Und wem die österreichischen Projekte nicht reichen oder wer lieber auf eine Wertsteigerung von Unternehmen anstatt auf fixe Verzinsungen setzen will, dem möchte ich noch die neuesten Projekte von Companisto, dem Marktführer der D-A-CH-Region für Investments in Startups und Wachstumsunternehmen, vorstellen.
Vor 2 Wochen startete die Kampagne von Car2Ad, ein Startup, das die Plakatwerbung digital, effektiver und zielgruppenspezifischer machen möchte. Fahrzeuge sollen zu mobilen und digitalen Werbeplätzen in den Innenstädten werden, indem mit der entwickelten Software ausgestattete Bildschirme auf Autodächern platziert werden. So können Kunden ihre Werbung stets genau an den passenden Orten und zu den passendsten Zeiten zeigen, um ihre Zielgruppe am effektivsten zu erreichen und gleichzeitig am besten anzusprechen. Neben dem Bundesverkehrsministerium wird bereits mit großen Media-Agenturen und Verlagshäusern kooperiert.
Bildergebnis für car2ad
Heute ist wieder ein neues Startup an den Start gegangen, Copaltec produziert und verkauft Gießharze, die besonders effizient in der Wärmeableitung sind und die Leistungsdauer und Reichweite z.B. von Elektromotoren steigern. Mit den effizientesten Gießharzen im Markt erwirtschaftet das Unternehmen im Jahr 2016 bereits einen Jahresumsatz von 240.000 EUR, zu den Kunden gehört u.a. die Siemens AG. Das Team von Copaltec hat es sich zum Ziel gesetzt, in wenigen Jahren zum „Hidden Champion“ im Markt für Elektrogießharze aufsteigen. Hier ein Beispiel für die Anwendung der Gießharze:

Von Sommerflaute also noch keine Spur am Crowdinvesting-Markt, es gibt nach wie vor tolle Möglichkeiten abseits von Sparbuch oder Aktienmärkten, mehr aus seinem Geld zu machen und zusätzlich noch die heimische Wirtschaft oder junge Unternehmen zu unterstützen.
Wie man Crowdinvesting richtig nutzt, habe ich zB schon in diesem Artikel gezeigt, aber auch andere Artikel haben sich bereits mit dem Thema beschäftigt.

Schaut euch einfach mal auf meinem Blog um und falls er euch gefällt, empfehlt ihn gerne in eurem Bekanntenkreis weiter, ihr könnt ihn natürlich auch kostenlos abonnieren (rechts oben) und werdet dann bei jedem neuen Beitrag automatisch verständigt.
Bleibt also dran am Weg zu mehr Vermögen und weniger Schulden!

Was sagst du dazu? Schreib einen Kommentar!