Geldhamster’s Special Investmentidee: Je heißer, desto mehr Rendite…

 

Hallo liebe Geldhamster-Gemeinde !

Je heißer, desto mehr Rendite…

So lautet das Motto der erfolgreichen österreichischen Crowdinvesting-Plattform Dagobertinvest für dieses Wochenende!

Eine tolle Aktion wie ich finde, von heute Freitag bis Sonntag wird jeden Tag die offizielle Höchsttemperatur vom Vortag der Wiener Innenstadt veröffentlicht und für jedes Grad bekommt man 1 EUR Bonus von Dagobertinvest zu einem Investment ab 1.500 EUR zugeschossen.

Für gestern wird die vermutliche Höchsttemperatur dieser Aktion von 38,9 Grad herangezogen, also bekommt man heute bei einem Investment einen Bonus von 38,90 EUR, welcher bis 22.08. direkt auf das hinterlegte Girokonto überwiesen wird.

Schauen wir uns kurz die derzeit aktuellen Projekte von Dagobertinvest an und errechnen wir die jeweilige Rendite inklusive dem Hitzebonus:

Die WOHNPARK BAUTRÄGER W.B. GMBH ist seit der ersten Stunde als Emittentin bei Dagobertinvest. In vier verschiedenen Crowdinvesting-Kampagnen haben bisher über 380 Investoren rund EUR 630.000,– finanziert und damit Herrn Bittermann und seiner Gesellschaft das Vertrauen geschenkt.

Nun steht ein neues Projekt an, es werden 4 Wohneinheiten in Form von 2 Doppelhäusern in Laxenburg bei Wien errichtet. Der Bau der Immobilie ist bereits in Planung (2 der 4 Wohneinheiten sind bereits vergeben), Baustart ist vermutlich im Herbst und das Kapital wird aus der Realisierung inkl. der Early-Bird-Zinsen in Höhe von 6,45 % p.a., welche noch das gesamte Wochenende gelten, nach 16 Monaten zurückbezahlt.

Wenn man hier heute 1.500 EUR investiert, bekommt man die oben erwähnten 38,90 EUR sowie am Laufzeitende 129 EUR an Zinsen, also insgesamt 167,90 EUR.

Das entspricht einer jährlichen Rendite von 8,40 % für nur 16 Monate Laufzeit!

Hier ein Entwurf eines der beiden Doppelhäuser:
Crowdfunding und Immobilien Crowdinvesting in österreichische Unternehmen

Das bereits in diesem Beitrag vorgestellte Projekt in Fischamend bei Wien geht nun in die Endphase, hier kann man nur noch 4 Tage investieren. Die Standardverzinsung beträgt hier 7,25 % p.a., ab 3.000 EUR Investment gibt es sogar den Sprinter-Bonus von 7,95 % p.a. Die Laufzeit bei diesem Investment beträgt 22 Monate, also auch recht überschaubar.

Investiert man hier 1.500 EUR und berücksichtigt den heutigen Hitzebonus von 38,90 EUR, bekommt man insgesamt 238,28 EUR, was einer jährlichen Bruttorendite von 8,66 % entspricht!

Nimmt man den Sprinterbonus-Zinssatz bei einer Investition von 3.000 EUR an, hat man inklusive des Hitzebonus einen Ertrag von 476,15 EUR. Dies entspricht ebenfalls einer jährlichen Rendite von 8,66 %.

Aber auch in Dagobertinvest selbst, bzw. deren Expansion nach Deutschland kann man immer noch investieren und kann sich dort, wie in diesem Beitrag bereits erwähnt bis zu 8 % p.a. sichern. Die Laufzeit ist hier auf 48 Monate, also 4 Jahre, ausgelegt, man hat jedoch die Möglichkeit jährlich, erstmals bereits zum 31.12.2018, vorzeitig zu kündigen. Dann bekommt man aber „nur“ die Basisverzinsung von 6 % p.a.

Addiert man hier den heutigen Hitzebonus von 38,90 EUR dazu, erhält man nach 4 Jahren Laufzeit bei 1.500 EUR Investment 480 EUR an Zinsen, also insgesamt ein Ertrag von 518,90 EUR. Dies entspricht einer jährlichen Rendite von 8,65 %.

Nimmt man bereits die Kündigungsmöglichkeit zum 31.12.2018 in Anspruch, erhält man für die 1.500 EUR also ca. 16 Monate lang die 6 % p.a. Verzinsung. Berücksichtigt man hier den Hitzebonus, erhält man für sein Investment insgesamt 158,90 EUR. Auf die Laufzeit gerechnet also eine Rendite von ebenfalls sehr schönen 7,95 % p.a.

Die Hitze hat also auch etwas Gutes, zumindest in finanzieller Hinsicht 🙂

Wie allerdings bereits erwähnt, denke ich, dass die gestrige Temperatur heute und auch am Wochenende nicht mehr getoppt wird, wer sich also den höchsten Hitzebonus sichern will, der sollte heute noch mit seinen Investments zuschlagen (der Bonus kann auch für mehrere Projekte verwendet werden)!

Um es aber immer wieder zu wiederholen, möchte ich auch diesmal darauf hinweisen, dass Crowdinvesting, trotz sorgfältiger Auswahl der Plattformen und obwohl Immobilien auch einen gewissen Sachwert darstellen, natürlich nicht risikolos ist. Denn es handelt sich um nachrangige Darlehen. Das heißt wenn eine Projektgesellschaft in die Pleite schlittert, ist man als Crowdinvestor „der Letzte“ in der Gläubigerkette, sprich nur wenn nach Befriedigung aller anderen Gläubiger noch Geld übrig ist, bekommt man eventuell noch etwas, meist ist aber das Kapital verloren. Daher sollte man nur Geld investieren, welches man nicht unbedingt benötigt, die Investition also als Risikokapital betrachten. Bei den meisten Plattformen kann man bereits ab 250 EUR investieren, daher ist eine Streuung des Kapitals auf viele Projekte sinnvoll um das Risiko so weit wie möglich zu minimieren!

Falls ihr weiterhin über lukrative Investmenttipps im Rahmen des Crowdinvestings informiert werden wollt und euch mein Blog gefällt, empfehlt ihn gerne in eurem Bekanntenkreis weiter, ihr könnt ihn natürlich auch kostenlos abonnieren (rechts oben) und werdet dann bei jedem neuen Beitrag automatisch verständigt.

Was sagst du dazu? Schreib einen Kommentar!